Follow me

Die Energiespender Drinks Part I
5. April 2020|Fitness

Die Energiespender Drinks Part I

Die Energiespender Drinks Part I

Liebe Leser und Experimentierfreude Mitmenschen, mit meinem ersten offiziellen Blogpost zu unserer Corona Epidemie möchte ich euch heute in die Welt der Energiespender einführen.

Was kannst du von dieser Reihe „Die Energiespender“ erwarten?

Mit den folgenden Energiespender Drinks versuche ich, dich aus deinem Alltag rauszuholen, um vielleicht auf eine andere Art und Weise deinen Morgen zu erfrischen. Sei es, weil es dir den bestimmten Koffeinkick gibt, oder weil es Unmengen an wichtigen Nährstoffen bietet, die für dich als Menschen einfach unverzichtbar sind.

Kaffee wirkt anregend auf Körper und Geist – und er duftet so gut! Die meisten Menschen können sich ein Leben ohne Kaffee nicht vorstellen. Etwa 4 Tassen gönnt sich jeder Deutsche durchschnittlich pro Tag, eine Menge, gegen die Experten nichts einzuwenden haben. Wer mehr trinken möchte, kann auf entkoffeinierte Bohnen zurückgreifen.

Die meisten Kaffeeliebhaber bleiben >>ihrem<< Cappuccino, Espresso oder Filterkaffee treu und sind wenig experimentierfreudig. Wer sich aber etwas Zeit nimmt und sein Lieblingsgetränk mit köstlichen Gewürzen, wie Vanille, Kardamom und Zimt verfeinert, oder den Kaffee statt mit Milch auch mit Kokos oder Sojamilch zubereitet, findet vielleicht bald ein neues Lieblingsgetränk.

Drink 1: Kokos-Bananen-Eiskaffee

Für 2 Personen:

  • Kaffeepulver für 2 Tassen Kaffee (à 125 ml)
  • kleine Banane
  • 150 ml Kokosmilch
  1. Kaffee aufbrühen und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, nach Geschmack süßen und in Eiswürfelbehältern einfrieren.
  2. Die Banane Schälen und in dicke Scheiben schneiden. Banane mit Kokosmilch in den Mixer geben und fein zerkleinern. Nach und nach die Kaffee-Eiswürfel zugeben und cremig rühren.

Bestandteile pro Portion

1 g Eiweiß, 12 g Fett, 11 g Kohlenhydrate = 162 kcal

Cremiger Genuss – ohne Milchprodukte

Info

Für eine weniger gehaltvolle Variante kannst du Sojareis- oder Hafermilch anstelle von Kokosmilch verwenden.


Drink 2: Schoko-Mandel-Frappé

Für 2 Personen:

  • 125 ml starker Kaffee oder Espresso
  • 300 ml Milch (1,5 % Fett)
  • 2 TL Kakaopulver und etwas zum Bestreuen
  • 1 gehäufter Esslöffel Mandelmus
  1. Den aufgebrühten Kaffee oder Espresso bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.
  2. Milch, Espresso, Kakao und Mandelmus in den Mixer geben und aufschäumen. Nach Geschmack süßen, in zwei Gläser füllen und mit etwas Kakaopulver bestreuen

Bestandteile pro Portion

8 g Eiweiß, 10 g Fett, 10 g Kohlenhydrate = 169 kcal

Der Tagesbedarf der wichtigen Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Magnesium wird durch ein Glas etwa zu 1/4 gedeckt.

Info

Verwende echtes Kakaopulver. Trinkschokolade und Instant-Kakaopulver bestehen zum großen Teil aus Zucker und geben weniger Geschmack!

Weitere Rezepte mit Mate statt Kaffee!

Mate Tee
Mate Tee

Drink 3: Mate auf Grapefruit-Crush

Für 2 Portionen:

  • 1 Grapefruit
  • 2 Teelöffel oder 2 Beutel Mate-Tee
  • 2 Stängel Zitronenmelisse
  1. Grapefruit filetieren und dabei den austretenden Saft auffangen. Die Fruchtfilets fein hacken oder mit dem Saft im Mixer grob zerkleinern. Die Fruchtmasse in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren.
  2. Mate mit 400 ml kochendem Wasser aufbrühen und nach etwa 5 Minuten abgießen. Den Tee zunächst bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, nach Geschmack süßen und im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Zitronenmelisse waschen und grob hacken. Tee und Zitronenmelisse in den Mixer geben und die Grapefruit-Eiswürfel nach und nach dazutun. So lange weitermixen, bis alle Eiswürfel zerkleinert sind. Den Drink mit dicken Trinkhalmen servieren.

Bestandteile pro Portion

0 g Eiweiß, 0 g Fett, 6 g Kohlenhydrate = 37 kcal

Erfrischend und anregend

Info

Mate-Tee besteht aus den getrockneten Blättern und Blattstielen des in Südamerika beheimateten Mate-Baums und soll neben seiner belebenden leicht harntreibenden Wirkung auch den Appetit hemmen.


Drink 4: Mate mit Papaya und Kokosmilch

Für 2 Personen:

  • 2 Teelöffel oder 2 Teebeutel Mate-Tee
  • 1/2 kleine Papaya (150 g)
  • 1/2 Limette
  • 100 ml Kokosmilch
  1. Mate mit 300 ml kochendem Wasser aufbrühen und nach etwa 5 Minuten abgießen. Den Tee zunächst bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, nach Geschmack süßen und im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Die Kerne aus der Papaya schaben und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben. Die Limette auspressen. Papaya mit Limettensaft und Kokosmilch in den Mixer geben und fein zerkleinern. Den Tee zugießen und kurz verrühren.

Bestandteile pro Portion

1 g Eiweiß, 8 g Fett, 7 g Kohlenhydrate = 115 kcal

Papaya und Limettensaft sorgen für 60% des täglichen notwendigen Vitamin C.

Info

Traditionell wird Mate-Tee in einer komplizierten Zeremonie zubereitet, die außerhalb Südamerikas wohl nur wenige Menschen beherrschen. Für meine Rezepte reicht es, Mate wie klassischen Tee aufzubereiten.

no comments
20 / 29
About Can
Hello, my name is Can. I'm a blogger from Cologne. This is my blog.
Newsletter

Partner Blogs
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.